HERREN 1

1. Regionalliga Südwest:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle

Facebook


Trainer: Miljenko Crnjac
0177 6015526
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Co-Trainer: Aiken Milano
0163 8665263
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Training:
Mo · 20:00-21:45 · AKS
Mi · 20:00-21:45 · AKS
Fr · 20:00-21:45 · AKS

SG Lützel Post Koblenz - MTV Kronberg 82:77 (42:46)

Mit diesem Ergebnis und dieser Niederlage können die Herren 1 gut leben! Beim Saisonfinale in der 1. Regionalliga Südwest haben sich die Schützlinge von Trainer Miljenko Crnjac mit einem 77:82 (46:42) beim Tabellendritten SG Lützel-Post Koblenz ordentlich aus der Affäre gezogen und die Runde mit 20 Punkten sowie 2128:2255 Korbpunkten als Elfter beendet. Damit gehen die MTVler auch in der Saison 2018/19 in der 1. Regionalliga Südwest an den Start.

Im Schulzentrum auf der Karthause in Koblenz waren die Kronberger mit einem kleinen Kader von nur acht Spielern angetreten. Aber diese machten ihre Sache ausgesprochen gut und hatten trotz der kleinen Rotation bis kurz vor dem Ende der Begegnung sogar noch eine echte Siegchance.

Die Gäste aus dem Taunus lagen nach dem ersten Viertel zwar mir 23:26 zurück, gingen dann jedoch mit einer 46:42-Führung in die Pause und hatten auch vor Beginn des letzten Abschnitts noch mit 67:66 die Nase vorn!

Weiterlesen...

wiha Panthers Schwenningen - MTV Kronberg 80:55 (33:29)

Das Spiel im Schwarzwald verloren, aber den Klassenerhalt geschafft! Groß war der Jubel am Sonntagabend bei den Herren 1, die in der 1. Regionalliga Südwest beim Spitzenreiter wiha Panthers Schwenningen zwar erwartungsgemäß mit 55:80 (29:33) das Nachsehen hatten, dank der Schützenhilfe von Crailsheim und der SG Dürkheim/Speyer aber bereits jetzt für die nächste Saison in der vierthöchsten deutschen Spielklasse planen können.

Vor rund 1.000 Zuschauern hatten die Gastgeber ebenfalls alles für eine Jubel-Party vorbereitet, aber die SG Dürkheim/Speyer, mit der man sich im Kampf um den Titel befindet, konnte sich gegen die Eisbären aus Hockenheim in eigener Halle ebenfalls durchsetzen (92:83). Damit fällt die Entscheidung am nächsten Samstag beim Saisonfinale, wobei Schwenningen bei aktuell zwei Punkten Vorsprung mit einem Sieg in Fellbach aus eigener Kraft Meister werden und damit in die „Pro B“ aufsteigen kann.

„Ein Riesenkompliment an meine Jungs, die allen personellen Problemen zum Trotz eine tolle Saison gespielt und als Aufsteiger ohne Verstärkungen den Klassenverbleib in der 1. Regionalliga geschafft haben“, war der 22. April ein perfekter Tag für Kronbergs Coach Miljenko Crnjac, der mit der männlichen U-18-Nachwuchsmannschaft des MTV nämlich auch noch den Südwest-Titel geholt und sich damit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat.

Weiterlesen...

EVL Baskets Limburg - MTV Kronberg 84:90 (47:40)

Jetzt müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn damit nicht der Klassenerhalt geschafft wäre! Mit dem 90:84 beim Schlusslicht EVL Baskets Limburg haben die Herren 1 am 28. Spieltag in der 1. Regionalliga Südwest den 10. Sieg eingefahren und stehen dadurch auf einem hervorragenden 10. Tabellenplatz.

„Anders als man vermuten könnte, war dies ein Derby auf sehr hohem spielerischen Niveau“, war Kronbergs Coach Miljenko Crnjac begeistert vom Auftritt seiner Mannschaft in der Sporthalle der Tilemann-Schule, bei dem sich die Gastgeber in der ersten Halbzeit noch auf der Siegerstraße befunden hatten.

Aus einer 21:19-Führung hatten die Domstädter wegen einer unglaublich guten Quote bei den Distanzwürfen (am Ende 54 Prozent Treffer von der Drei-Punkt-Linie) nämlich bis zur Pause einen 47:40-Vorsprung gemacht. De Trumpf-Assen auf Seiten der Baskets stachen dabei auch diesmal: sowohl der litauische Profi Julius Zurna als auch Justin Stallbohm, Dominic Early und Franko Koljanin waren von der Defense des MTV kaum zu stoppen.

Weiterlesen...

MTV Kronberg - ASC Theresianum Mainz 87:74 (46:33)

Mit dem 87:74 gegen den ASC Theresianum Mainz haben die Herren 1 am Sonntagabend in der  1. Basketball-Regionalliga Südwest einen wichtigen Sieg gefeiert, der im Hinblick auf den Klassenverbleiben große Bedeutung erlangen könnte.

Zum einen deshalb, weil man sich mit dem neunten Saisonerfolg zwei Punkte vom Tabellennachbarn Mainz absetzen konnte und zweitens, weil der MTV im direkten Vergleich heuer zweimal als Sieger vom Spielfeld gegangen ist. Der direkte Vergleich würde in der Abschluss-Rangliste bei Punktgleichheit den Ausschlag geben.

„Nachdem unsere Konkurrenten Lich, Hockenheim, Crailsheim und Lich am Samstag mit ihren Siegen vorgelegt und gewonnen hatten, war der Druck auf meine Mannschaft nochmals deutlich höher geworden“, freute sich Kronbergs Coach, dass seine Jungs auch im letzten Heimspiel dieser Saison die Nerven behalten haben.

Vom Anwurf weg gingen die Hausherren in Spiel eins nach dem Abschied von Jure Puljas konzentriert zu Werke und setzten mit einem 31:21 (!) nach dem ersten Viertel ein deutliches Ausrufezeichen. Sechs Dreier allein in diesen ersten 10 Minuten ließen den Funken der Begeisterung auf die Tribüne überschwappen.

Weiterlesen...

1. FC Kaiserslautern - MTV Kronberg 90:84 (40:42)

Sie konnten erneut mithalten bis kurz vor Schluss, standen aber am Ende wieder einmal mit leeren Händen da! Die Herren 1 haben am Sonntagabend am 26. Spieltag in der 1. Regionalliga Südwest beim 1. FC Kaiserslautern mit 84:90 (42:40) verloren und befinden sich damit vier Spieltage vor Rundenende weiterhin in Abstiegsgefahr.

„Glückwunsch an den 1. FC Kaiserslautern, der diesmal in einer deutlich besseren Besetzung angetreten ist als im Hinspiel“ war für Kronbergs Coach Miljenko Crnjac die Qualität im Kader der Roten Teufel einer der Faktoren für den Sieg der Gastgeber.

Mitentscheidend wurde aber auch die Schwächephase des MTV ab der 27. Minute, als man den Anschluss verlor und lange Zeit einem 10-Punkte-Rückstand hinterher laufen musste. Diese Aufholjagd bis zum 75:78 in der 38. Minute kostete Kronberg enorm viel Kraft und da in den letzten 120 Sekunden mit Mannschaftskapitän Yannick Schicktanz (5. Foul) und Amil Klisura (musste in der 26. Minute wegen einer Verletzung ausgewechselt werden) zwei Leistungsträger nicht mehr zur Verfügung standen, zogen die Hausherren bis zum Endstand von 90:84 davon.

Weiterlesen...